suchen

Veranstaltungen.Mit Schöck bestens informiert.

In einer Reihe von Foren, Symposien und Seminaren bietet Ihnen Schöck mit erfahrenen Spezialisten aus der Bauwirtschaft neueste Informationen zum Stand der Technik aus Wissenschaft und Praxis. Oder informieren Sie sich über die Neuheiten von Schöck auf den wichtigsten internationalen Messen und Kongressen. Unsere Spezialisten freuen sich auf Ihre Anregungen und den Dialog mit Ihnen.

Sie haben wenig Zeit und möchten sich dennoch weiterbilden? Dann bieten Ihnen die Webinare die richtige Gelegenheit um sich in kurzer Zeit, bequem von Ihrem Arbeitsplatz aus fortzubilden.

Schöck Seminare

Bitte beachten: Veranstaltungsort geändert!
Wegen einer Doppelbelegung findet das Schallschutzforum am 29.03.2017 nicht wie angekündigt in Rheinmünster, sondern nun hier statt:
Bürgerhaus Neuer Markt
Europaplatz
77815 Bühl

Der zeitliche Ablauf und die angekündigten Vorträge bleiben bestehen.



Die Ansprüche an den baulichen Schallschutz werden kontinuierlich größer. Bauherren wünschen sich Ruhe in den eigenen vier Wänden und achten bewusster auf störende Lärmfaktoren. Zudem sind die gesundheitlichen Schäden von dauerhaftem und starkem Lärm hinreichend bekannt. Deshalb sollte bereits bei der Planung von Gebäuden auf ausreichenden Schallschutz geachtet werden. Lärm überträgt sich dabei an vielen Stellen im Haus: im Treppenhaus, über das Mauerwerk, über die Decken oder Fenster.

Die Schöck Schallschutzforen greifen diese Themen auf und informieren umfassend über Probleme und Lösungen. Namhafte Referenten präsentieren aktuelle Entwicklungen zum Thema Schallschutz und stehen auch für einen persönlichen Austausch bereit.

Schallschutzrelevante Aspekte beim Bauen, z.B. welcher Schallschutz ist geschuldet oder Trittschallschutz bei Treppen, finden dabei ebenso Beachtung wie juristische Probleme.

Das Symposium ist inkl. der Tagungsverpflegung kostenfrei und wie folgt von den  folgenden Kammern anerkannt:
•    Ingenieurkammer Hessen: 6 UE
•    Ingenieurkammer Baden-Württemberg: 2 Fortbildungspunkte
•    Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz: 5 Fortbildungspunkte
•    Architektenkammer Baden-Württemberg: 3 Stunden
•    Architektenkammer Hessen: 3 Fortbildungspunkte
•    dena: WG, NWG, EBM jeweils 3 UE
Der in 2008 durch das DIBt erstmals zugelassene Werkstoff gibt zusätzliche Sicherheit für Bemessungen.

Diese Veranstaltung gibt einen Überblick über den Faserverbundwerkstoff und vermittelt die Grundlagen der Massivbaubemessung und -Konstruktion mit einer Bewehrung aus Glasfaserstäben.
 

Ihr Vorteil: Dieses Symposium ist kostenfrei und wie folgt von den Ingenieurkammern anerkannt:

  • Bayerische Ingenieurkammer-Bau: 6 Zeiteinheiten
  • Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz: 4 Fortbildungspunkte
  • Ingenieurkammer Baden Württemberg: 2 Fortbildungspunkte
  • Ingenieurkammer Thüringen: 4,5 Stunden
Geänderte Normen, Zulassungen sowie Zeit- und Kostendruck bestimmen den planerischen Alltag. Verfahren müssen dem neuesten Stand der Technik und zugleich den aktuellen Anforderungen entsprechen.

Auf dem Massivbausymposium, einem Ganztagsseminar, werden die Themen Massivbau und Brandschutz in den Fokus gestellt. Es wird aktuelles Wissen, Praxisbeispiele und Lösungsansätze aus erster Hand vermittelt.


Das Symposium ist inkl. der Tagungsverpflegung kostenfrei.
Der in 2008 durch das DIBt erstmals zugelassene Werkstoff gibt zusätzliche Sicherheit für Bemessungen.

Diese Veranstaltung gibt einen Überblick über den Faserverbundwerkstoff und vermittelt die Grundlagen der Massivbaubemessung und -Konstruktion mit einer Bewehrung aus Glasfaserstäben.

Ihr Vorteil: Dieses Symposium ist kostenfrei und wird zur Anerkennung auf Weiterbildung bei den Ingenieurkammern eingereicht.

  • Programm: Aktuell ist das Programm inkl. der Referenten noch in Bearbeitung
  • Uhrzeit: voraussichtlich 9 Uhr bis 16 Uhr

Partnerseminare


Die Schulung informiert Sie über den Brandschutz im konstruktiven Hochbau und in der technischen Gebäudeausrüstung. Wenn es also um die Sicherheit von Gebäuden geht, spielt vorbeugender baulicher Brandschutz eine wichtige Rolle. Als oberstes Gebot gelten dabei die weitestgehende Verwendung nichtbrennbarer Baustoffe und der Einsatz feuerwiderstandsfähiger Konstruktionen.

Sie erfahren, welche Maßnahmen beim vorbeugenden baulichen Brandschutz unter Umständen von lebenswichtiger Bedeutung sein können und wie diese am besten zu realisieren sind. Schöck hält einen Vortrag zum Thema „Brandschutz bei Fluchtwegen".


Weitere Informationen zur Veranstaltung (Anmeldemöglichkeiten, Teilnahmebedingungen etc.) erfahren Sie hier.

Webinare

Dieses kostenfreie Webinar gibt Ihnen einen Überblick zu den Grundlagen des baulichen Brandschutzes und klärt Sie über die verschiedenen Begriffe und Zusammenhänge auf.


Das erwartet Sie:
  • Inhalt: Welche Anforderungen gibt es und was müssen Sie bei der Planung beachten?
  • Zielgruppe: Architekten
  • Webinar-Dauer: 30 Minuten

Messen

Sie finden uns am Stand 58.

Weitere Informationen zur Veranstaltung (Anmeldemöglichkeiten, Teilnahmebedingungen etc.) erfahren Sie hier.

Termine

28.04.2017 - 30.04.2017 Congress Center Wien
Weitere Informationen finden Sie hier.

Termine

11.05.2017 Leicester, UK
BIL_MA_Gessner--Jürgen-2017_16z9_FHD.jpg

Sie haben Fragen zu unseren Veranstaltungen?

Jürgen Gessner

Telefon: 07223 967-435

Telefax: 07223 967-7435

E-Mail: juergen.gessner@schoeck.de