Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

suchen
Stuttgart, DE

Zentrum für Angewandte Quantentechnologie

Das Zentrum für Angewandte Quantentechnologie wurde Ende 2020 fertiggestellt.

Das Zentrum für Angewandte Quantentechnologie wurde Ende 2020 fertiggestellt.
Quelle: hammeskrause architekten bda

Im ZAQuant werden insgesamt vier Hochpräzisionsmessräume errichtet.

Im ZAQuant werden insgesamt vier Hochpräzisionsmessräume errichtet. 
Quelle: Schöck Bauteile GmbH

Die Hochpräzisionsmessräume werden mit Combar® bewehrt.

Die Hochpräzisionsmessräume werden mit Combar® bewehrt. 
Quelle: hammeskrause architekten bda

Durch die Glasfaserbewehrung werden die hochsensiblen Versuche nicht gestört.

Durch die Glasfaserbewehrung werden die hochsensiblen Versuche nicht gestört. 
Quelle: Schöck Bauteile GmbH

Die Materialeigenschaften von Betonstahl und Schöck Combar® im Vergleich.

Die Materialeigenschaften von Betonstahl und Schöck Combar® im Vergleich. 
Quelle: Schöck Bauteile GmbH

In Spezialanwendungsbereichen ist Combar® Stahl überlegen.

In Spezialanwendungsbereichen ist Combar® Stahl überlegen.
Quelle: Schöck Bauteile GmbH

Das Zentrum für Angewandte Quantentechnologie (ZAQuant) der Universität Stuttgart am Standort Vaihingen ist ein interdisziplinärer Forschungsbau.

Die Anforderungen an das Gebäude waren bei der Planung des Grundrisses und des Tragwerks außergewöhnlich hoch. Grund dafür ist, dass die Versuche unter Ausschluss von niederfrequenten Magentfeldern stattfinden müssen. Alle Fundamentblöck der Hochpräzisionsräume sowie die Versuchstische mussten daher mit einer Bewehrung ausgeführt werden, die weder elektrisch leitend noch magnetisierbar ist. Die optimale Lösung für diese Spezialanwendung war die Glasfaserbewehrung Schöck Combar®. Auf diese Weise konnte eine elektromagnetische Entkopplung der Bauteile erzielt und elektromagnetische Störungen und Einflüsse von außen minimiert werden.

Bauherr

Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Universitätsbauamt Stuttgart und Hohenheim

Bauunternehmer

Gottlob Brodbeck GmbH & Co. KG, Metzingen

Architekt

hammeskrause architekten bda, Stuttgart

Tragwerksplaner

Weiske + Partner GmbH, Stuttgart