suchen
Köln, DE

Pandion Balance

Gesamtansicht des Pandion Balance

Gesamtansicht des Pandion Balance, Foto: Schöck Bauteile GmbH

Nachträglich angebrachte Balkone

Nachträglich angebrachte Balkone, Foto: Schöck Bauteile GmbH

Detailansicht der nachträglich angebrachten Balkone

Detailansicht der nachträglich angebrachten Balkone, Foto: Schöck Bauteile GmbH

Das Pandion Balance zeigt gleich in mehrfacher Weise, wie gelungene Konversion und der Umgang mit Bestand im Ergebnis aussehen kann. Denn das ehemalige Versicherungsgebäude aus den 80er Jahren wurde 2016 in ein modernes Wohngebäude mit insgesamt 90 Eigentumswohnungen umgebaut. Zwei historische benachbarte Gebäudeteile aus dem 19. Jahrhundert wurden behutsam in die Gesamtkonzeption integriert.

Sowohl das äußere Erscheinungsbild, als auch die Qualität der Wohnungen wurden durch den nachträglichen Anbau von insgesamt 68 Balkonen aufgewertet. Zum Innenhof hin konnten Balkone mit vertikalen Stützen aufgeständert werden, die mit Stahllaschen horizontal an den Rohbau montiert wurden. Zur Straßenseite hin konnte jedoch nicht mit vertikalen Stützen gearbeitet werden, denn die Balkone sollten hier frei auskragen.

Die Lösung war der Schöck Isokorb® Typ RKS: Dieser überträgt die Momente, die sich aus den Zugkräften, Querkräften und den Druckkräften zusammensetzen und vermeidet durch die thermische Trennung Wärmebrücken zum Bestandsgebäude. So konnten die insgesamt 24 freikragenden Balkone wärmebrückenfrei an das bestehende Gebäude montiert werden.

Bauvolumen

90 Eigentumswohnungen

Tragwerksplaner

Büro Kossin + Vissman

Fertigstellung

2016

Architekt

HPP Architekten