suchen
Köln, DE

Kölner Kranhaus

Referenz Schöck Tronsole®: Kranhäuser Köln

Kölner Kranhäuser im ehemaligen Rheinauhafen, Foto: Schöck Bauteile GmbH

Referenz Schöck Tronsole®: Kranhäuser Köln

Kölner Kranhäuser im ehemaligen Rheinauhafen, Foto: Schöck Bauteile GmbH

Referenz Schöck Tronsole®: Kranhäuser Köln

Treppenhaus des Kölner Kranhauses, Foto: Schöck Bauteile GmbH

Mit ihrer besonderen Architektur erinnern die drei Kranhäuser im ehemaligen Rheinauhafen in Köln an alte Ladekräne. Im Unterschied zu den beiden ersten wurde das zuletzt fertig gestellte Kranhaus Nord nicht als Büro-, sondern als reines Wohngebäude konzipiert. Es bestanden deswegen besondere Anforderungen an den Trittschallschutz. Hierbei konnte die Schöck Tronsole® Typ T als Systemlösung Abhilfe schaffen.

Entsprechend war die Tragwerks- wie auch die Ausführungsplanung der Nutzung anzupassen. Anders als in den Bürogebäuden sind die beiden Brückenriegel nicht getrennt, sondern durch ein Atrium verbunden, über das die hochwertigen Wohnungen erschlossen werden.

Da das Treppenhaus an Wohnungen angrenzt, musste der Schallschutz beachtet werden. Nicht nur im Sinne der geltenden Vorschriften, sondern auch darüber hinaus: „Als Anbieter von Wohnungen in hochwertiger Qualität und Ausstattung für internationale Kunden erwartet man Topqualität. So fiel die Entscheidung für das Schallschutzsystem Schöck Tronsole® : „Ein bewährtes Bauteil für die Einbindung in die Treppenläufe."

Fertigstellung

Dezember 2010

Architekt

BRT Bothe Richter Teherani, Linster Architekten, Wettbewerb 1992, 1. Preis

Bauunternehmen

Oevermann Hochbau West, Münster

Bauherr

Pandion Vista GmbH & Co. KG, Köln

Tragwerksplaner

IDK Kleinjohann GmbH & Co. KG, Köln