Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

suchen
Marseille, FR

Institut Paoli-Calmettes

Die Bewehrung ist montiert, nun kann der Beton eingegossen werden.

Die Bewehrung ist montiert, nun kann der Beton eingegossen werden.
Quelle: Schöck Bauteile GmbH

Um Tumore präzise zu bestrahlen wird ein linearer Teilchenbeschleuniger eingesetzt.

Um Tumore präzise zu bestrahlen wird ein linearer Teilchenbeschleuniger eingesetzt.
Quelle: ViewRay

Die Bewehrung der unteren Ebene der Bodenplatte besteht aus Schöck Combar® Stäben.

Die Bewehrung der unteren Ebene der Bodenplatte besteht aus Schöck Combar® Stäben.
Quelle: Schöck Bauteile GmbH

Spacer aus Kunststoff erleichtern die Montage des oberen Bewehrungsgitters.

Spacer aus Kunststoff erleichtern die Montage des oberen Bewehrungsgitters.
Quelle: Schöck Bauteile GmbH

Eines der führenden Krebszentren Frankreichs ist das Institut Paoli-Calmettes (IPC) in Marseille. Ein innovatives Gerät eröffnet hier neue Ansätze in der adaptiven Strahlentherapie. Um höchste Genauigkeit zu gewährleisten, steht der tonnenschwere High-Tech-Apparat auf einer Bodenplatte mit der nicht magnetisierbaren und elektrisch nicht leitenden Glasfaserbewehrung Schöck Combar®.

Den ausführlichen Bericht zum Projekt finden Sie hier.

Bauherr

Institut Paoli-Calmettes (IPC), Marseille, Frankreich

Architekt

Jean-Marc Hullet, Carry-le-Rouet, Frankreich

Tragwerksplanung

Jean-Luc Galéa, Marseille, Frankreich

Bauunternehmer

Entreprise Générale Roldan, Carnoux, Frankreich