suchen
Baden-Baden

Sicher geprüft auf Zugkraft

BIL_PRESSE_Schöck_POT_1_16z9_FHD.jpg

Bei einem Pull-Out-Test wird durch Zug die Kraft geprüft, welche notwendig ist, einen Thermoanker aus dem Beton zu ziehen. Foto: Schöck Bauteile GmbH, Abdruck honorarfrei.

BIL_PRESSE_Schöck_POT_2_16z9_FHD.jpg

Die fünf Einbaumeister von Schöck sind mit Prüfkoffern ausgestattet, um Auszugsprüfungen durchzuführen. Foto: Schöck Bauteile GmbH, Abdruck honorarfrei.

Einbaumeister führen Auszugsprüfungen bei Schöck Thermoanker durch

Fertigteilwerke müssen beim Einbau von Schöck Thermoankern in Element- oder Sandwichwände sogenannte Pull-Out-Tests (POT) durchführen. Bei einem POT wird durch Zug am Anker die Kraft geprüft, die aufgebracht werden muss, um die Verankerung aus dem Beton zu ziehen. Schöck bietet hierzu einen Service für Fertigteilwerke.

Bei diesen Pull-Out-Tests wird ein zuvor einbetonierter Thermoanker nach ein bis zwei Tagen Trocknung mittels eines speziellen Auszugprüfgerätes mit mehreren Tonnen Zugkraft aus dem relativ frischen Beton herausgezogen. Ist der Anker fest mit dem Beton verbunden, kann er die jeweiligen Zug- und Querkräfte aufnehmen. Der Mindestwert dieser Auszugprüfung bei 60 mm dicken Platten liegt bei 6,2 kN. Dieses entspricht etwa 620 Kilogramm pro Anker.

Grundlage der etwa einstündigen Tests sind werkseigene Produktionskontrollen der Fertigteilwerke sowie Absatz 4.3 der Thermoanker Zulassung Z-21.8-1894. Laut der DIBt-Zulassung sind diese Prüfungen stets beim ersten Einsatz, nach der zweihundertsten Wandplatte oder nach einer produzierten Fläche von 4.000 m² durchzuführen.

Schöck bietet seit mehreren Jahren Durchführung und Dokumentation der Auszugstests an. Speziell auf den Schöck Thermoanker ausgerichtete Prüfwerkzeuge ermöglichen dabei eine effiziente, einfache Prüfung und Dokumentation vor Ort. Das Fertigteilwerk erhält die Prüfergebnisse umgehend nach Beendigung der Auszugsprüfung.

Seit Dezember 2016 sind auch die fünf Einbaumeister von Schöck als erfahrene Baupraktiker mit roten Prüfkoffern ausgestattet, um entsprechende Auszugsprüfungen vorzunehmen. Fertigteilwerke können
entsprechende Pull-Out-Tests unter Tel. 07223/967-552 oder per Mail ksc@schoeck.de anfordern.

Downloads

Bilder in Druckqualität

zip, 9,93 MB

Bilder in Webqualität

zip, 2,33 MB

Pressemeldung PDF

pdf, 202,29 KB

Pressemeldung unformatiert

docx, 23,78 KB
BIL_MA_Nussbächer--Carmen-2017_16z9_FHD.jpg

Carmen Nussbächer

PR-Referentin

Telefon: 07223 967-410

Telefax: 07223 967-7410

E-Mail: carmen.nussbaecher@schoeck.de