suchen

Schöck Bau-Innovationspreis 2010

Preistraeger_2010_470x265px_rgb_72
Zehnjähriges Jubiläum in Ulm gefeiert

Der im Jahr 2000 von Eberhard Schöck ins Leben gerufene Schöck Bau-Innovationspreis wurde nun zum zehnten Mal an junge talentierte Menschen verliehen. Die Eberhard-Schöck-Stiftung Baden-Baden kürte am 08.02.2010 im Rahmen des Schöck Branchenforums in Ulm drei herausragende Diplomarbeiten, die sich um innovative Lösungen im Bereich Massivbau bemühen. Die Preise gingen in diesem Jahr an die Technischen Universitäten Karlsruhe und Kaiserslautern.

Der Preis wird jährlich für bis zu drei Arbeiten vergeben und ist mit 2.500 Euro je Arbeit dotiert. Eine hochkarätig besetzte Jury mit Professoren renommierter deutscher Universitäten wählt die Preisträger aus. Die Teilnahme am Wettbewerb steht jeder Universität und jeder Fachhochschule mit einem Studiengang Bauingenieurwesen offen.

Die Preisträger des Schöck Bau-Innovationspreises 2010 sind:

Dipl.-Ing. Lars Bernhardt, TU Kaiserslautern
Analyse des Trag- und Verformungsverhaltens von Sandwichbauteilen mit der Methode der mathematischen Optimierung

Dipl.-Ing. Nina Soddemann, TU Karlsruhe
Entwicklung eines numerischen Modells zur Analyse des Spannungs- und Verformungsverhaltens von Beton infolge Bewehrungskorrosion

Dipl. Ing. Dominik Stengel, TU Karlsruhe in Kooperation mit der Boğazici Universität (Istanbul)
System identification for 4 types of structures in Istanbul by frequency domain decomposition and stochastic subspace identification methods

Die Eberhard-Schöck-Stiftung ist hauptsächlich in Osteuropa tätig und kümmert sich dort um die Entwicklung des Handwerks und insbesondere um die Grundlagen der Berufsausbildung im Handwerk, doch liegt Eberhard Schöck auch der Nachwuchs in Deutschland sehr am Herzen. Hier sieht er großes innovatives Potential, welches er fördern möchte. Eberhard Schöck war und ist überzeugt: „Bauen muss fortschreiten und sich beständig weiterentwickeln.“ Und genau dieser Gedanke bildet nun seit zehn Jahren die Grundlage für den Schöck Bau-Innovationspreis.

Weitere Informationen zu den Wettbewerbsmodalitäten gibt es unter http://www.schoeck-bau-innovationspreis.de

Baden-Baden, 12.02.2010