suchen

Plug-in für BIM Bibliothek mit nativen Formaten

BIL_PRESSE_Isokorb_BIM_16z9_FHD.jpg

3D-BIM-Detail mit integriertem Schöck Isokorb. Foto: Schöck Bauteile GmbH, Abdruck honorarfrei.

Schöck Isokorb jetzt als BIM-Objekte zur Integration in Planungs-software erhältlich

Schöck stellt für das Produktportfolio von Schöck Isokorb ab Januar 2017 native BIM-Daten zur Verfügung. Mittels eines Plug-ins kann die Objekt-Bibliothek in die Planungssoftware integriert werden. Das Plug-in steht zunächst für Allplan und ArchiCAD zur Verfügung. Revit und Tekla werden folgen.

Building Information Modeling beschreibt die durchgängige Planung eines Bauwerks am digitalen Modell. Dabei werden alle relevanten Gebäudedaten in ein konsistentes Datenmodell eingebunden und vernetzt. Die Planung der Projekte erfolgt in 3D. Attribute, wie Materialnummer und Produktbezeichnung, sind mit dem Objekt verknüpft.

Immer aktuelle BIM-Daten

Schöck bietet seit zwei Jahren BIM-Daten in Form des Austauschformats IFC zum Download an. Ab Januar 2017 steht den Planern die Möglichkeit offen, die BIM-Daten mittels einer Bibliothek direkt in ihre CAD-Software zu laden. Hierfür muss ein Plug-in installiert werden, das auf der Homepage von Schöck im Downloadbereich zur Verfügung steht. Mithilfe des Plug-ins wird die Bibliothek laufend aktualisiert. Planer greifen somit immer auf aktuelle und verlässliche Informationen zu.

Verschiedene Detaillierungsgrade

Im Plug-in stehen zwei Detaillierungsgrade zur Verfügung: einmal für die Vorplanung und einmal für die Ausführungsplanung. Dies entspricht dem Planungsablauf vom Entwurf bis zur Auswahl des genauen Produkttyps.

Das Produkt-Portfolio von Schöck Isokorb steht zunächst in nativen BIM-Objekten für die CAD-Software Allplan und ArchiCAD zur Verfügung. Die BIM-Formate für Revit und Tekla folgen in den nächsten Wochen. Darüber hinaus stehen alle Dateien weiterhin im Austauschformat IFC zur Verfügung.

Downloads

Bild in Druckqualität

zip, 2,01 MB

Bild in Webqualität

zip, 46,29 KB

Pressemeldung PDF

pdf, 174,24 KB

Pressemeldung unformatiert

docx, 23,53 KB
BIL_MA_Kaltenbach--Cornelia-2017_16z9_FHD.jpg

Cornelia Kaltenbach

PR-Referentin

Telefon: 07223 967-612

Telefax: 07223 967-7612

E-Mail: cornelia.kaltenbach@schoeck.de