suchen
Baden-Baden

Nikolaus Wild bei Schöck offiziell verabschiedet

Wild_Verabschiedung_470x260.jpg
Aufsichtsrat und Firmengründer bedanken sich für erfolgreiche 13 Jahre


Im Rahmen einer Aufsichtsratssitzung wurde Nikolaus Peter Wild (61) als bisheriger Vorstandsvorsitzender der Schöck Gruppe offiziell aus seinem Amt verabschiedet. Sein Vertrag läuft am 31. Dezember 2014 aus, den er aus persönlichen Gründen nicht verlängert hat. Ab Januar 2015 wird das Unternehmen von den Vorständen Dr.-Ing. Harald Braasch (Technik), Michael Schmitz (Vertrieb) und Thomas Stürzl (Kaufmännischer Bereich) in gemeinsamer Verantwortung geleitet. „Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist", bestätigte Wild seinen Entschluss. Aufsichtsratsvorsitztender Alfons Hörmann dankte im Namen des Aufsichtsrats für den erfolgreichen Einsatz an der Unternehmensspitze. Nikolaus Wild trat im September 2001 als Vorsitzender des Vorstands der Schöck AG in einer wirtschaftlich schwierigen Phase ein. Nach gelungener Sanierung und Restrukturierung setzte er die strategischen Stoßrichtungen Innovation und Inter-nationalisierung konsequent um. Der Umsatz hat sich in den Folgejahren nahezu versechsfacht und wird zum Abschluss seiner Amtszeit etwa 130 Millionen Euro erzielen! Er erreichte dabei ein nachhaltig profitables Wachstum sowie eine sukzessive Wertsteigerung der Schöck Gruppe. Die Mitarbeiterzahl stieg von anfänglich 320 Mitarbeitern auf 650 an.

„Die Daten und Fakten sprechen für sich. Sie haben die Schöck Gruppe ganzheitlich international positioniert und aus einer schwierigen Lage wieder auf Erfolgskurs gebracht", lobte Alfons Hörmann den scheidenden Vorstandsvorsitzenden und betonte die stets angenehme Zusammenarbeit. Eberhard Schöck ergänzte dies stellvertretend für die Eigentümer des Unternehmens: „Ich konnte mich immer voll auf Sie verlassen. Den Erfolg, den Sie mit Ihren Maßnahmen hatten, war überragend gut und macht mich glücklich." Nikolaus Wild wird zukünftig als Unternehmensberater sowie in Gremien der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe und in gemeinnützigen Einrichtungen und Verbänden weiter aktiv sein.

Downloads

Bilder in Druckqualität

zip, 1,60 MB

Bilder in Webqualität

zip, 214,98 KB

Pressemeldung PDF

pdf, 99,80 KB

Pressemeldung unformatiert

docx, 13,87 KB