suchen
Baden-Baden

Miteinander geht es einfacher

Spendenuebergabe.JPG
Spende an Kindertagesstätte Haus Löwenzahn


Die Aktion „Spende statt Weihnachtskarten" ist seit einigen Jahren eine feste Marke im Jahreskalender von Schöck. In diesem Jahr unterstützt das in Baden-Baden-Steinbach ansässige Unternehmen die Kindertagesstätte Haus Löwenzahn in Steinbach mit 5.000 EUR. Schöck spendet pro Jahr 10.000 Euro für soziale, karitative Zwecke. Die Summe wird gesplittet – die Hälfte wird unterjährig an verschiedene, kleine Projekte verteilt, die andere Hälfte als große Spende in der Weihnachtszeit vergeben. Die Vorschläge stammen aus den Reihen der Schöck-Mitarbeiter.

Die Spende stopft ein Loch in der Haushaltskasse der Kindertagesstätte, das durch den dringend benötigten neuen Hühnerstall mit angeschlossenen stabilen Schuppen gerissen wurde. Der alte Hühnerstall war nicht sicher genug, etliche Hühner-Generationen fielen dem Marder zum Opfer. Trotz viel Eigenleistung einer Papa-Gruppe: Material- und Facharbeiterkosten müssen gedeckt werden, die Freude über die Schöck-Spende war im Haus Löwenzahn dementsprechend groß.

5.000 Euro sind für die Gründerin Bärbel Neumann ein unerwarteter Geldsegen, doch eines ist ganz klar: Alle offenen Posten können durch die Schöck-Spende nicht gedeckt werden. Der sozial- und ökopädagogische Erziehungsansatz und die Arbeitsweise des Trägervereins „Initiative für sozial- und ökopädagogische Erziehung e. V." schaffen eine idyllische Atmosphäre für Kinder – sie stellen Frau Neumann aber auch täglich vor finanzielle Herausforderungen.

Haus Löwenzahn finanziert sich aus Gebühren und kommunalen Zuschüssen, wie andere Einrichtungen auch. Allerdings kommen auf die 13 Kinder im Alter von zwei bis zehn Jahren durchschnittlich 3,6 Erzieherinnen. Weil dies um ein Vielfaches höher ist, als in staatlichen Einrichtungen, werden die Betriebskosten durch die genannten Einkünfte nicht gedeckt. Das Minus von 20.000 Euro muss anderweitig ausgeglichen werden. Durch viel ehrenamtliches Engagement – von Eltern und Freunden der Einrichtung, darunter einige Schöck-Kollegen – und durch viel Eigeninitiative und Kreativität wird dafür gekämpft, die kleine Idylle für Kinder am Laufen zu halten. Jede Hand ist willkommen, auf der Website der Kindertagesstätte werden viele Möglichkeiten beschrieben, wie man sich einbringen kann.

Downloads

Bilder in Druckqualität

zip, 1,72 MB

Bilder in Webqualität

zip, 355,62 KB

Pressemeldung PDF

pdf, 186,50 KB

Pressemeldung unformatiert

docx, 14,17 KB