Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

suchen
Baden-Baden

Messe „digitalBAU 2020“

„Digital needs dialogue“: Unter diesem Motto startet die Schöck Bauteile GmbH in die Messe digitalBAU 2020 und in die Digitalisierung. Damit die digitale Transformation gelingt, liegt der Fokus auf dem Austausch mit den Kunden.

„Digital needs dialogue“: Unter diesem Motto startet die Schöck Bauteile GmbH in die Messe digitalBAU 2020 und in die Digitalisierung. Damit die digitale Transformation gelingt, liegt der Fokus auf dem Austausch mit den Kunden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Mit Schöck die digitale Zukunft gestalten

„Digital needs dialogue“: Unter diesem Motto präsentiert sich die Schöck Bauteile GmbH auf der Fachmesse digitalBAU 2020 vom 11. bis 13. Februar in Köln. Am Stand H7.418 stellt der führende Anbieter von Lösungen in der Wärme- und Schalldämmung sein neu gebildetes Team „Digitalisierung“ vor und bietet Gelegenheit zum analogen Austausch über digitale Lösungen am Bau.

Die Digitalisierung in der Baubranche ist im Vergleich zu anderen Indus-triebereichen bislang weniger weit fortgeschritten – dennoch eröffnen digitale Technologien viele Möglichkeiten die Bauprozess effizienter zu gestalten. Bei Schöck ist das Thema bereits seit längerem im Unternehmen verankert und wird nun mit dem neu gebildeten Bereich „Digitalisierung“ verstärkt. Ziel ist es, das Angebot digitaler Produkte und Services entlang der Wertschöpfungskette zu erweitern und die Produktinformationen von der Planung bis zur Baustelle in einen durchgängigen Prozess zu integrieren. In der Digitalisierung sieht Schöck die Chance und das Potential, seine physischen Produkte und seine bekannten Serviceleistungen mit den digitalen Anforderungen der Kunden zu verknüpfen.

Damit die digitale Transformation gelingt, sucht Schöck aktiv den Kontakt mit seinen Kunden und lädt auf der digitalBAU 2020 zum Austausch auf Augenhöhe ein: es gilt, digitale Prozesse zu diskutieren, Anforderungen zu definieren und Meinungen auszutauschen. „Unserer Verantwortung als führender Anbieter von zukunftsweisenden Produkten sind wir uns bewusst. Der Fokus für die Messe liegt daher auf dem Austausch mit unseren Kunden, denn die Digitalisierung betrifft alle Prozesse am Bau und damit auch alle Beteiligten. Mit diesen wichtigen Impulsgebern wollen wir als Servicepartner die digitale Transformation vorantreiben und gestalten“, erklärt Hubert Fritschi, der zum 1. Januar 2020 die Leitung des Bereichs „Digitalisierung“ bei Schöck übernehmen wird.

Die Experten von Schöck freuen sich auf der digitalBAU 2020 in Köln am Stand H7.418 auf Ihren Besuch und einen regen Austausch.

Downloads
Bild in Printqualität
jpg, 6,27 MB
Bild in Webqualität
jpg, 201,12 KB
Pressemeldung PDF
pdf, 159,78 KB
Pressemeldung unformatiert
txt, 2,39 KB