suchen

Komplettlösung für gesteigerten Wohnwert

Bochum_Vorm_Grutthof_1_470x265px_rgb_72
Bochum_Vorm_Grutthof_3_470x265px_rgb_72
Schöck Balkonsysteme für die Modernisierung von Wohngebäuden

Freiraum und Wohnkomfort: Balkone bieten ein Plus an Lebensqualität und zählen damit zu den wichtigsten Entscheidungsfaktoren bei der Wohnungswahl. Der Wert einer Immobilie lässt sich durch eine ansprechende Balkonanlage deutlich steigern. Die nachträgliche Montage von Balkonen an Bestandsgebäude ist jedoch eine technisch aufwändige Arbeit: Neben der genauen Zustandsanalyse des Gebäudes müssen alle Belange in puncto Statik und Wärmedämmung berücksichtigt werden. Für die Modernisierung bestehender Wohngebäude bietet der Bauteile-Spezialist Schöck daher ein umfassendes System für die Balkonmodernisierung an. Neben der rein statisch-konstruktiven Ertüchtigung berücksichtigt es auch die Belange des Wärme- und Feuchteschutzes und garantiert als Gesamtkonzept zudem eine schnelle Montage. Planer und Wohnungsbaugesellschaften erhalten weitere Informationen direkt bei der Schöck Bauteile GmbH in Baden-Baden – per Telefon (07223 – 967 202), Fax (07223 – 967 421) oder E-Mail (balkonsysteme@schoeck.de).

Die Sanierung bestehender Gebäude gewinnt angesichts der derzeitig rezessiven Situation im Neubaubereich zunehmend an Bedeutung. Generell gilt: Die technische Qualität einer neu sanierten Eigentumswohnung ist für den Interessenten zwar wichtig, die grundsätzliche Wohnqualität aber häufig entscheidend. Isolierende Fenster, Dämm-Materialien für Wand und Dach sowie ausgereifte Heizungstechniken gibt es auf hohem, den derzeitigen Anforderungen entsprechendem Niveau. Im klassischen Bereich der Wärmedämmung kann der Bauherr also aus einem reichhaltigen Produktangebot wählen. Jedoch sind nicht für alle konstruktiven Details standardisierte Lösungen entwickelt worden und im Markt erhältlich. Gerade bei Mehrfamilienhäusern im städtischen Bereich werden Balkone, Loggien oder aber zumindest Laubengänge gefordert. Neben der reinen Ästhetik der neuen Balkone kommt es den Wohnungsbaugesellschaften vor allem auf einen reibungslosen und effizienten Ablauf der Sanierungsarbeiten an. Die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit einem Produzenten ist dabei die Voraussetzung dafür, dass die Belastungen für die Mieter auf ein Minimum reduziert werden können. Möglichst schnell sollen die Bewohner ihre neuen Balkone genießen können.

Standardisiertes Balkonsystem

Die nachträgliche Montage von Balkonen an Bestandsgebäude gestaltet sich technisch sehr aufwändig. Neben der reinen Zustandsanalyse des Gebäudes müssen zudem alle Faktoren der Statik und Wärmedämmung berücksichtigt werden. Aus diesem Grund hat die Firma Schöck eine eigene Abteilung gegründet, die sich speziell mit diesem Themengebiet auseinandersetzt. Das Team „Vertrieb und Engineering Balkonsysteme“ fokussiert sich dabei auf die Entwicklung und den Vertrieb von standardisierten Balkonsystemen für die Modernisierung von Wohngebäuden. Es übernimmt dabei sowohl Akquisitions- und Design- als auch Engineering- und Logistik-Aufgaben. Von der Planung bis zur Montage wird somit der gesamte Prozess von Schöck übernommen. Die Produktion aller statisch und bauphysikalisch relevanten Anschluss- und Verbindungselemente beinhaltet auch die Integration der bewährten Isokorb-Technologie, die Wärmebrücken wirksam reduziert und vor Feuchtigkeit schützt. Ausgewählte Partner liefern die Systemkomponenten und montieren die Balkone. Mit dem Balkonsystem bietet Schöck somit kein Einzelbauteil, sondern ein Gesamtkonzept an, das einen hohen Anteil an Engineeringleistung beinhaltet. „Mit unserer Systemlösung bieten wir Architekten und Wohnungsbauunternehmen eine Entlastung und erfüllen zugleich die Ansprüche an Sicherheit und moderne Architektur“, erläutert Dr. Peter Kaiser, Leiter des Teams „Vertrieb und Engineering Balkonsysteme“.

Individuelle Lösung für die schnelle Montage

Zu jedem Projekt entwirft das Team eine individuelle Lösung. Bei einer Mehrfamilienhausanlage in Bochum sollten beispielsweise zwölf bestehende Loggien zu großzügigen Balkonen erweitert werden und in die neue Wärmedämmung integriert werden. Die ursprüngliche Loggienkonstruktion blieb somit erhalten. Schöck entwickelte dazu ein Erweiterungsmodul, das fast vollständig am Boden vormontiert werden konnte und somit eine schnelle und effiziente Endmontage ermöglichte. Die Konstruktion ruht dabei auf zwei Stützen und wird über zugelassene Dübelverbindungen mit dem Altbestand konstruktiv verbunden.

Weitere Informationen erhalten interessierte Planer und kommunale Bauherren direkt bei der Schöck Bauteile GmbH in Baden-Baden: per Fax (07223 9677 454) oder per E-Mail (schoeck@schoeck.de).

Downloads

Pressemeldung zum Download

doc, 56,5 KB