suchen
Baden-Baden

Bewehrungstechnik mit Glasfaser

Symposium_72dpi_470x120.jpg
Schöck Symposien bieten aktuellen Überblick


Bauteile mit außergewöhnlichen Anforderungen benötigen besondere Lösungen. Glasfaserbewehrung bietet durch ihre speziellen Eigenschaften individuelle Einsatzmöglichkeiten. Beim Symposium „Bemessen und Konstruieren mit Glasfaserbewehrung" informieren Experten am 20., 21. und 22. Oktober über den Faserverbundwerkstoff.

Ob Tunnelbau, Umspannwerk oder Forschungseinrichtungen: Bei vielen Bauvorhaben sind Werkstoffe mit besonderen Eigenschaften gefragt. Der Faserverbundwerkstoff ComBAR bietet durch leichte Zerspanbarkeit, elektromagnetisch neutrale Eigenschaften sowie Korrosionsresistenz technisch überlegene Lösungen. Beim Schöck Symposium „Bemessen und Konstruieren mit Glasfaserbewehrung" informieren Experten umfassend über Möglichkeiten in Entwurf, Bemessung und Konstruktion von glasfaserbewehrten Betonteilen. Die Vorstellung eines Bemessungsprogramms findet dabei ebenso Beachtung wie die Behandlung juristischer Einzelfälle und die Information über aktuelle Projekte.

Das Symposium findet am 20. Oktober in Köln, am 21. Oktober in Gießen und am 22. Oktober in Baden-Baden statt.
Die Veranstaltung ist kostenfrei und durch die Ingenieurkammern auf Fortbildungspunkte anerkannt.

Link zur Anmeldung

Downloads

Pressemeldung PDF

pdf, 54,07 KB

Pressemeldung unformatiert

docx, 13,68 KB

Bilder in Druckqualität

zip, 1,27 MB

Bilder in Webqualität

zip, 102,62 KB