suchen
Baden-Baden

Auszeichnung für Pionierleistung in Bauphysik

Prof. Dr.-Ing. Igor Shubin vom Forschungsinstitut für Bauphysik in Moskau (links) und Erster Vizepräsident Vjattscheslav Ilejtschov der Russischen Akademie für Architektur und Bauwissenschaften (rechts) überreichten Firmengründer Eberhard Schöck (mitte) e
RussischeDelegagtion
Russische Wissenschaftsdelegation ehrte Eberhard Schöck

Im Rahmen einer Deutschlandreise ehrte eine siebenköpfige Delegation von russischen Wissenschaftlern den Bauingenieur und Firmengründer Eberhard Schöck für seine Pionierleistung in der Bauphysik. Der Delegationsleiter Prof. Dr.-Ing. Igor Shubin vom Forschungsinstitut für Bauphysik in Moskau überreichte während eines Werksbesuches eine Ehrennadel in Gold sowie eine Diplomurkunde an den Baden-Badener Unternehmer. Mit dem Diplom wurden die hohen Fachkenntnisse sowie der bedeutende Beitrag von Eberhard Schöck bei der Entwicklung bauphysikalischer Lösungen gewürdigt. Prof. Shubin lobte zugleich das Verantwortungsbewusstsein von Schöck und seine Hingabe zum Bauwesen. Mit der Erfindung des tragenden Wärmedämmelementes „Schöck Isokorb" für Balkone hat Eberhard Schöck in den frühen 80er Jahren den Stand der Technik neu definiert. Bereits 1985 folgte die zweite Erfindung im Anwendungsgebiet Bauphysik: das Trittschallschutzelement „Schöck Tronsole". Der „Isokorb" wird inzwischen weltweit als energieeffiziente Lösung gegen Wärmebrücken eingesetzt. Das Produkt kam 2006 erstmals auch in Moskau zum Einsatz, dem Sitz der russischen Vertriebsgesellschaft von Schöck. Bei dem heutigen Arbeitstreffen wurden neueste wissenschaftliche Untersuchungen zum Thema Wärmebrücken und Schallschutz in Russland besprochen sowie die Beziehungen vertieft.

Russische Delegation

Die Delegation bestand aus folgenden Mitgliedern: Herr Ilejtschov V.A. (Erster Vizepräsident der Russischen Akademie für Architektur und Bauwissenschaften RAASN), Herr Kolchunov V.I., (Professor für Konstruktionen aus Stahlbeton), Herr Fedorov V.S. (Professor der Moskauer Universität für Verkehrswege), Herrn Ovsjannikov S.N. (Professor der Staatlichen Universität für Bauwesen in Tomsk), Herrn Shubin I.L. (Direktor der NIISF RAASN ), Frau Umnjakova N.P. (stellvertretende Direktorin der NIISF RAASN), Frau Sorokina I.L. (Leiterin der Laboratorien der NIISF RAASN).

Downloads

Bilder in Druckqualität

zip, 1,47 MB

Bilder in Webqualität

zip, 474,50 KB

Pressemeldung zum Download

pdf, 175,59 KB