suchen

Ausstellung des Schulwettbewerbs „Alles nur Fassade?“ in der Sparkasse Bühl

Verleihung_011_470x265px_rgb_72
Bühler Gymnasien an der Spitze

Nach erfolgreicher Teilnahme von zwei Bühler Gymnasien an dem Schöck Schulwettbewerb sind die Exponate der Gewinner bis zum 15.08.2008 in der Sparkasse Bühl zu sehen. Der 1. Preis ging an den Kunstkurs der Jahrgangsstufe 12 des Windeck-Gymnasiums aus Bühl unter Leitung von Viola Gutruf, der sich mit Dekonstruktivismus nach Frank Gehry beschäftigte. Benedikt Schmid vom Technischen Gymnasium überraschte mit einer Fassade, die wie eine Spule aufgebaut ist und erhielt dafür den 2. Preis. Der 3. Preis ging an Anna Varlamova vom Pädagogium Baden-Baden, die eine lebensfrohe Fassade mit Solarzellen entwickelte. Es sind alle drei Preisträger ausgestellt.

Von den Gewinnermodellen der Preisträger wurden DIN-A 3 Poster angefertigt, die bei der Sparkasse Bühl für 5 Euro oder eine höhere Spende erworben werden können. Der Erlös geht an die Kunstkurse der Oberstufen aller am Wettbewerb teilnehmenden staatlichen Gymnasien zu Finanzierung von Unterrichtsmaterialien.

„Kunst fördert das kreative Denken unserer Kinder und ist als kultureller Hintergrund unverzichtbar. Daher hoffen wir auf einen regen Beitrag damit Kurse, die auch Abitur relevant sind, die erforderlichen Materialien anschaffen können“, so Elisabeth Kaiser, Projektleiterin des Schulwettbewerbs. Ein besonderer Dank gilt der Sparkasse Bühl für ihre freundliche Unterstützung.

 

Hintergrund

Auf Initiative der Schöck Bauteile GmbH und unter der Schirmherrschaft von Baden-Badens Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner waren die Oberstufen der Gymnasien in Baden-Baden, Bühl und Rastatt zur Teilnahme an einem Schülerwettbewerb aufgerufen. Ziel war es, kreative Ideen zur Gestaltung von Gebäudefassaden zu entwickeln. Aus 64 Modellen kamen 10 Gruppen in die engere Auswahl. Eine fachkundige Jury bewertete die Ausarbeitungen der Schüler.


Baden-Baden, 07. Juli 2008

 

Downloads

Pressemeldung zum Download

doc, 1.008,5 KB