suchen
Baden-Baden

Auf der sicheren Seite

U_wert_Thermoanker_Grafik470x260.jpg
U_wert_Thermoanker_Zertifikat_Passivhausinstitut470x260.jpg
Schöck Thermoanker: Geringerer U-Wert erspart detaillierte Wärmebrückenberechnung


Vorgefertigte Element- oder Sandwichwände aus Betonfertigteilen verbinden Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Gestaltungsmöglichkeiten. Die Anforderungen der EnEV werden durch die wärmetechnischen Eigenschaften erfüllt. Mit dem Thermoanker als Verbindungsmittel mit geringer Wärmeleitfähigkeit wird eine aufwändige detaillierte Wärmebrückenberechnung erspart.

Aktuelle Berechnungen belegen, dass der Schöck Thermoanker dank seiner sehr geringen Wärmeleitfähigkeit mit einem Lambda Wert von 0,7 W/mK Planern eine aufwändige und detaillierte Wärmebrückenberechnung erspart.

Die Norm EN ISO 6946 regelt das Berechnungsverfahren des Wärmedurchlasswiderstandes (R-Wert) und des Wärmedurchgangs-koeffizienten (U-Wert) bei Bauteilkomponenten. Sie sieht vor, dass bei punktuellen Durchdringungen eine Korrektur des U-Werts vorgenommen werden muss, was für den Planer eine zusätzliche Berechnung bedeutet. Diese Korrektur entfällt jedoch, wenn ΔUf (Anzahl Durchdringungen x punktbezogener Wärmedurchlasskoeffizient) geringer ist als 3%. Die aktuelle Studie zur Durchführung von dreidimensionalen Wärmebrückenberechnungen zur thermischen Bewertung der Thermoanker-H und Thermoanker-D der Firma Schöck zeigt, dass der Wert der Standardbemessung des Schöck Thermoankers deutlich unter der geforderten Grenze liegt. Somit entfällt mit dem Einsatz von Schöck Thermoanker eine zusätzliche detaillierte Wärmebrückenberechnung bei der Planung und sorgt für eine deutliche Zeitersparnis.

Thermoanker ist Zertifizierte Passivhaus Komponente

Der Schöck Thermoanker ist ein energieeffizientes Verbindungsmittel aus glasfaserverstärktem Kunststoff für Sandwich- und Elementwände. Er ersetzt den herkömmlichen Gitterträger und optimiert die Wand energetisch. Seit Februar 2015 ist der Schöck Thermoanker in der Kategorie Fassadenanker als Passivhaus Komponente zertifiziert. Das Passivhaus Institut prüft und zertifiziert Produkte im Hinblick auf ihre Eignung für den Einsatz in Passivhäusern. Die Verwendung von zertifizierten Produkten hilft dem Planer die einwandfreie Funktion des Passivhauses zu gewährleisten.

Downloads

Pressemeldung unformatiert

docx, 16,76 KB

Pressemeldung PDF

pdf, 287,43 KB

Bilder in Druckqualität

zip, 160,01 KB

Bilder in Webqualität

zip, 160,01 KB