Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

suchen

Schöck Bau-Innovationspreis. Herausragende Arbeiten gekürt.

BIL_NEWS_DE-Bauinnovationspreis_16z9_FHD.jpg

Ehrung der Preisträger des Schöck Bau-Innovationspreis 2018 beim Branchenforum in Ulm (v.l.n.r. Reihe vorne: Dr. Jürgen D. Wickert (Eberhard-Schöck-Stiftung), Cäcilia Karge, Henrik Matz, Patrick Eble, Felicitas Schöck (Eberhard-Schöck-Stiftung), Reihe hinten: Dr. Harald Braasch (Geschäftsführer, Jurysprecher), Alfons Hörmann (Vorsitzender Geschäftsführer), Thomas Stürzl (Geschäftsführer), Foto: Schöck Bauteile GmbH, Abdruck honorarfrei).

Die Eberhard-Schöck-Stiftung und die Schöck Bauteile GmbH haben in feierlichem Rahmen den Schöck Bau-Innovationspreis an drei Absolventen in Ulm verliehen.

Der Nachwuchspreis ist jeweils mit einem Preisgeld von 2.500 EUR verbunden und wurde inzwischen zum 18. Mal vergeben. Die Preisträger 2018 sind:

  • Dipl. Ing. Cäcilia Karge, Technische Universität Dresden
    Numerische Untersuchung von Verbunddübelleisten unter quer- und biaxialer Beanspruchung
  • M. Sc. Patrick Eble, Karlsruher Institut für Technologie
    Anwendung plastischer Schädigungsmodelle auf Schweißverbindungen
  • M. Sc. Henrik Matz, Technische Universität Braunschweig
    Bestimmung der zentrischen Nachrisszugfestigkeit von ultrahochfestem Faserbeton

Alle diese wissenschaftlichen Ausarbeitungen leisten wichtige Beträge in zentralen Forschungsthemen des konstruktiven Bauingenieurwesens. Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an ingenieurwissenschaftlicher Präzision aus. Weitere Infos unter www.schoeck-bau-innovationspreis.de.