suchen

Einsatzgebiet erweitert. Neue Zulassung Schöck Thermoanker.

BIL_NEWS_ZUL_Thermoanker_16z9_FHD.jpg
Eine höhere Dämmstoffdicke für kerngedämmte Betonwände und eine flexible Anordnung für schmale Fertigteile sind wesentliche Neuerungen der Zulassungserweiterung.

Die neue bauaufsichtliche Zulassung (Z-21.8.1894) für den Schöck Thermoanker erweitert dessen Einsatzgebiet und vereinfacht Gestaltung und Transport:

Die maximale Dämmstoffdicke, die mit Schöck Thermoanker realisiert werden kann, wurde von 200 mm auf 350 mm erhöht. Diese Erweiterung entspricht steigenden Anforderungen hinsichtlich energieeffizientes Bauens und gilt sowohl für aufstehende als auch für frei hängende Vorsatzschalen.

Bei frei hängenden Vorsatzschalen kann der diagonal eingebaute Schöck Thermoanker Typ TA-D von nun an flexibler, kreisförmig angeordnet werden. Somit können schmale, kerngedämmte Sandwich- und Elementwände gestaltet und hergestellt werden.

Eine weitere Neuerung entlastet Sie bei der Planung des Transports der Wandelemente. Diese dürfen nun sowohl horizontal als auch vertikal gestapelt und transportiert werden.