Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

suchen
ILU_IL_Produktmotiv_Isolink_VHF_16z9_FHD.jpg

Fassadenbefestigung weitergedacht.Schöck Isolink® Typ TA-S für VHF.

Schöck Isolink® für die vorgehängte hinterlüftete Fassade (VHF) sind wärmebrückenfreie Befestigungen für gedämmte und ungedämmte Untergründe aus Beton oder Mauerwerk. Sie bestehen aus einem Combar® Glasfaserstab und einem Anschlussgewinde aus Edelstahl.

mehr lesen

Vielseitige Anwendung

Schöck Isolink® Typ TA-S eignet sich für alle gängigen VHF Unterkonstruktionen sowie für die Verankerung in Beton und Mauerwerk. Der vielseite Fassadenanker lässt sich außerdem sehr gut in bestehende Systeme integrieren, z.B. im Falle energetischer Sanierung.

Wärmebrückenfreie Befestigung

Die Wärmedämmeigenschaften von Schöck Isolink® Typ TA-S sind rund 200 mal besser als bei Wandhaltern aus Aluminium und etwa 15 mal besser als bei Wandhaltern aus Edelstahl.

Zertifizierte Passivhaus Komponente

Schöck Isolink® Typ TA-S wurde vom Passivhausinstitut für alle Gewichtsklassen in die höchsten Klassifizierung phA+ eingestuft.

Bauaufsichtliche Zulassung

Schöck Isolink® Typ TA-S ist geprüft und vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) zugelassen.

Einfacher Einbau

Der zylindrische Stab lässt sich einfach in einer Beton- oder Mauerwerkswand mit Hilfe von zugelassenem Verbundmörtel verankern. Über das metrische Anschlussgewinde kann eine Ankerplatte oder eine Unterkonstruktion montiert werden – ohne Fachwerk und ohne Diagonalen.

Hohe Wirtschaftlichkeit

Durch die geringe Wärmeleitfähigkeit des Schöck Isolink® kann die Dicke der Wärmedämmung, bei gleichbleibendem U-Wert der Wand, signifikant reduziert werden. Im direkten Vergleich zu Aluminium-Wandhaltern sind dadurch beim Dämmmaterial Einsparungen von ca. 50 % möglich.

Hoher Brandschutz

Schöck Isolink® für vorgehängte hinterlüftete Fassaden erfüllt die Brandschutzanforderungen für Gebäudeklasse 1–5 der Landesbauordnung (LBO).

Messbarer Raumgewinn

Mit dem Einsatz des Isolink® kann die Dämmschickt reduziert werden. Durch den filigraneren Wandaufbau wird mehr Platz im Innenraum erreicht.

BIL_MA_Grupp--Norbert-2017_16z9_FHD.jpg
Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Hotline Anwendungstechnik

Telefon: 07223 967-567

Telefax: 07223 967-251

E-Mail: awt@schoeck.de

Vorteile
BIL_IL_PRO_Isolink-TA-S1-12_V2_16z9_FHD.jpg
  • Vielseitige Anwendung
    für alle gängigen VHF-Unterkonstruktionen
  • Wärmebrückenfrei
    50 % der Wärmedämmdicke kann eingespart werden
  • Optimale Dämmleistung
    Dank der hervorragenden bauphysikalischen Kennwerte des Glasfaserverbundwerkstoffs Combar®
  • Einfacher Einbau
    Der zylindrische Stab mit Anschlussgewinde lässt sich einfach an Wand und Unterkonstruktion montieren – ohne Fachwerk und ohne Diagonalen.
Schöck Isolink® Filme
Download
Prospekte
Prospekt Schöck Isolink® für VHF und Betonfassaden
pdf, 635,85 KB (17.10.2018)
Zulassungen
Zulassung Schöck Isolink® für VHF - Z-21.8-2082
pdf, 4,17 MB (09.01.2019)
Preisliste
Preisblatt Schöck Isolink® Typ TA-S
pdf, 86,68 KB (29.10.2018)