suchen

Die Energieeinsparverordnung (EnEV)

Die EnEV beinhaltet sowohl bauliche Anforderungen als auch heizungs- und anlagentechnische Anforderungen.

Grund für die Einführung war die Absenkung der CO2-Emissionen bis 2005 um 25 % gegenüber 1990 und das Ziel des ressourcenschonenden Energieverbrauchs. Dem vorausgehend wurde 1982 die Wärmeschutzverordnung eingeführt und 1995 überarbeitet. Hierbei war zuletzt der Jahres-Heizwärmebedarf die für den Wärmeschutz relevante Kenngröße.

Mit der EnEV wurden weitere Kenngrößen wie der Jahres-Primärenergiebedarf sowie der spezifische Transmissionswärmeverlust ergänzt.

Nach der EnEV sind heute für ein Neubau-Wohngebäude Anforderungen an den Jahres-Primärenergiebedarf, die spezifischen Transmissionswärmeverluste und den Sommerlichen Wärmeschutz einzuhalten, sowie die Erstellung eines Energieausweises erforderlich.