suchen

Wo Stahl an seine Grenzen stößt.Glasfaserbewehrung Schöck Combar®.

Glasfaserbewehrung Schöck Combar®
Glasfaserbewehrung Schöck Combar®

Seit Jahrzehnten wird Stahl als wichtigstes Bewehrungsmaterial im Betonbau verwendet. In besonders korrosiven Umgebungen und wenn stahlfrei gebaut werden muss, erfüllt herkömmlicher Betonstahl jedoch die gegebenen Anforderungen nicht. In diesen Fällen eröffnet Ihnen die Glasfaserbewehrung Schöck Combar® völlig neue Möglichkeiten.

Herausragende Eigenschaften

Beispiele für die Anwendung sind das Ausnutzen der leichten Zerspanbarkeit im Tunnelbau oder die elektromagnetisch neutrale Eigenschaft von Glasfaserbewehrung bei Umspannwerken oder Forschungseinrichtungen. Weiterhin gehört die Korrosionsresistenz beim Bau von Brückenkappen zu den vorteilhaften Eigenschaften von Bewehrung aus Glasfaserstäben. In diesen und zahlreichen anderen Anwendungen werden technisch überlegene und wirtschaftlich vorteilhafte Lösungen mit dem Einsatz von Glasfaserbewehrung erzielt.

BIL_MA_Ibach--Karlheinz-2017_16z9_FHD.jpg

Sie haben Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Hotline Anwendungstechnik

Telefon: 07223 967-567

Telefax: 07223 967-251

E-Mail: combar@schoeck.de

Download

Prospekte

Prospekt Schöck Combar®

pdf, 1.022,13 KB (09.06.2017)
Technische Informationen

Technische Information Schöck Combar®

pdf, 1,56 MB (12.05.2017)
Technische Informationen

Technical Information Schöck Combar® international

pdf, 1,37 MB (31.10.2016)
Technische Informationen

Bemessungstafeln Schöck Combar®

pdf, 1,33 MB (16.03.2017)
Software

Bemessungshilfe Schöck Combar® V2.0

xlsx, 506,53 KB (26.02.2015)
Zulassungen

Zulassung Schöck Combar® - Z-1.6-238

pdf, 525,69 KB (02.12.2014)
Einbauanleitungen

Handhabungs- und Sicherheitshinweise Schöck Combar®

pdf, 133,26 KB (21.06.2013)

Schöck Combar® Anprallversuch