suchen

Balkone bzw. ungedämmte auskragende Bauteile

Bei ungedämmten auskragenden Bauteilen wie beispielsweise Stahlbeton-Balkonen oder Stahlträgern ergibt das Zusammenwirken der geometrischen Wärmebrücke (Kühlrippeneffekt der Auskragung) sowie der materialbedingten Wärmebrücke (Durchstoßen der Wärmedämmebene mit Stahlbeton oder Stahl) einen starken Wärmeabfluss. Damit zählen Auskragungen zu den kritischsten Wärmebrücken der Gebäudehülle. Die Folge ungedämmter Auskragungen sind erhebliche Wärmeverluste und eine signifikante Absenkung der Oberflächentemperatur. Dies führt zu deutlich erhöhten Heizkosten und einem sehr hohen Schimmelpilzrisiko im Anschlussbereich der Auskragung.

durchlaufend

Abbildung 14 a): Durchlaufende Balkonplatte ohne thermische Trennung

Isokorb

Abbildung 14 b): Mit Schöck Isokorb® thermisch getrennte Balkonplatte

In Abbildung 14 ist eine thermografische Darstellung eines Stahlbeton-Balkons mit und ohne thermische Trennung dargestellt. Bei 14 a) ist eine ungestörte Wärmebrücke abgebildet. Anhand des Farbverlaufes ist zu sehen wie die Wärme durch die Balkonplatte nach außen abfließt vom warmen roten, zum kalten blauen Bereich. Die Abbildung 14 b) zeigt einen thermisch getrennten Balkonanschluss. Wie hier zu sehen ist, reduziert ein tragendes Wärmedämmelement die Wärmeverluste erheblich.

Die Produktlösungen zur Anwendung finden Sie hier